Erleben Sie Zeitraffer-Filme mit einer einzigartigen Dynamik

BAUDOKUMENTATIONEN

Kurzweilige Langzeit-Zeitraffer!

Präsentieren Sie Ihr Bauprojekt bereits in der Entstehung als echten Hingucker.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und Kreativität. Erleben Sie Zooms und Schwenks in brillanter Schärfe.

Zeigen Sie Ihren Adressaten Live-Bilder in Fotoqualität, Videos auch einzelner Bauabschnitte in FullHD 1080, Filme Ihres Objekts auf Kino-Niveau in bis zu 8K.

Fordern Sie uns heraus und Ihr individuelles Angebot an.

MESSEIMPRESSIONEN

Ihren Messeaufbau filmisch perfekt zu inszenieren, ist unsere Mission!

Sehen Sie detailliert und dynamisch, wie Ihr Messestand wächst.

Nutzen Sie unsere Kompetenz als europaweit führender Anbieter, der auf den bedeutendsten Messeplätzen des Kontinents für Weltmarken hochwertige Zeitrafferfilme produziert.

Staunen Sie über die Bildqualität bei schnellen Aktionen und kritischen Lichtverhältnissen.

Erfahren Sie, dass der Nutzen die Kosten übertrifft und erfragen Sie ein unverbindliches Angebot.

Geschichte und Gegenwart

Am Anfang stand die Aufgabe, einen Zeitraffer-Film für die weltgrößte hydraulische Kino-Leinwand zu produzieren. Buchstäblich eine riesige Herausforderung! Diese erforderte die Entwicklung des ersten eigenen Kamera-Systems, da es keines mit einer entsprechend hohen Bildauflösung gab. Der Kino-Spot wurde damals noch auf 35 mm Film kopiert und dann auf die 400 qm große Bildwand projiziert.

An jedem Tag stellen wir uns seitdem der Aufgabe, noch großartigere Zeitraffer-Filme zu produzieren. Die ständige, konsequente Weiterentwicklung der Kamera-Technik, ist dabei Mittel zum Zweck: Unser Anspruch lautet, unseren Kunden maximale Qualität und bestes Infotainment zu bieten – Filme, die zugleich dokumentieren und unterhalten, die mit rasanten Kamerafahrten und Zooms überraschen und begeistern. Nicht nur auf der großen Leinwand, sondern in jedem Format von Flash bis 8K!

Die Kompetenz.

Seit 1997 realisiert die Kukulies & Kollegen GmbH im In- und Ausland erfolgreich Film- und Fernseh-Produktionen mit hohem visuellen und redaktionellen Anspruch. mehr

Die Filmerstellung.

Die kreativen Kompositionen unserer ausgebildeten Film- und TV-Cutter demonstrieren, wie attraktiv Zeitrafferfilm-Material präsentiert werden kann.

Der Nutzen.

Die Rohdaten in bester Foto-Qualität ermöglichen u.a. brillante Live-Bilder, attraktives Footage für TV-Sender, Abbildungen in Drucksachen, großformatige Blow-ups etc.. mehr

Die Kamera-Technik.

Modernste Technik und menschliche Kompetenz: Alle Einstellungen der computergesteuerten Systeme werden permanent manuell kontrolliert und optimiert. mehr

Die Kamera-Installation.

Für die Anbringung der Zeitrafferkameras am Aufnahmeort stehen sturmerprobte und messezertifizierte Lösungen bereit, die erfahrene Techniker autark umsetzen.

Der Datenschutz.

Redundante Speicherlösungen und verschlüsselte Datenübertragungen sowie die Wahrung der Persönlichkeitsrechte der Personen im Aufnahmebereich sind selbstverständlich. mehr

Kunsturhebergesetzes (KunstUrhG):

§ 22 KunstUrhG

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, dass er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.

Ausnahmen gemäß § 23 KunstUrhG

(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:

  1. Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
  2. Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
  3. Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;
  4. Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.
(2) Die Befugnis erstreckt sich jedoch nicht auf eine Verbreitung und Schaustellung, durch die ein berechtigtes Interesse des Abgebildeten oder, falls dieser verstorben ist, seiner Angehörigen verletzt wird.